Artikel

P+M trainiert internationale Design Thinker

Bauen, basteln, wirksam erfinden – Design Thinking wird als Innovationsansatz auch in Unternehmen immer beliebter. Umso wichtiger ist es daher, unsere bewährten Techniken und Expertise auf diesem Gebiet auch international verfügbar zu machen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben wir ausgewählte WIN-Partner aus fünf verschiedenen Ländern im Design Thinking geschult.

In einem mehrtägigen Praxisseminar behandelte unsere zertifizierte Design-Thinking-Moderation Julia Koch mit den Teilnehmern verschiedene Techniken, die in den unterschiedlichen Phasen des Design-Thinking-Prozesses genutzt werden können. Unter ihrer Anleitung erlernten und trainierten die angehenden Design Thinker die einzelnen Methoden.

Ob Kopfstand-Technik, Karussell-Technik oder Reizwort-Methode – am Ende des Seminars konnten die Teilnehmer im schwierigsten, aber gleichzeitig auch spannendsten Teil ihre neu erlernten Fähigkeiten in einem eigenen Praxisworkshop unter Beweis stellen. Diesen mussten sie selbst gestalten und auch moderieren. 

Diese Bewährungsprobe haben alle Moderatoren gut gemeistert. Wir freuen uns daher auf viele spannende, internationale Projekte gemeinsam mit unseren Partnern und Kollegen: Myriam und Philippe von BVA aus Frankreich, Anabril und Catalina von Activa aus Chile, Charlotte vom Red C-Office in Großbritannien sowie Susan von Leger aus Kanada.

 

Das sagen die Teilnehmer
"Thanks a lot for the training, it was very interesting and we already imagine how to use all the techniques we went through. We really think it could improve our approaches in the future. Moreover, we appreciate a lot the organization and the general mood. Thanks again!"
Philippe Baviere, BVA

"Thank you so much for last week’s training – you ran the sessions perfectly, and I feel really inspired by all the new techniques and thought processes that you taught us. I’m so pleased that I came along!"
Charlotte Butterworth, Red C

Ähnliche Beiträge