Mobilitätswandel: Wohin geht die Reise?

Forschung benötigt den weiten Blick

Kaum etwas ist für uns so selbstverständlich wie Mobilität. Und gerade jetzt erleben wir den größten Umbruch, den das Thema Mobilität je erfahren hat. Man fragt sich: Wohin geht die Reise? Fahrrad, Kleinstwagen oder doch der Straßenkreuzer? Und welche Rolle spielt dabei eigentlich unsere eigene Kultur?

Christoph Fritsch, Diplom-Soziologe und Senior Research Consultant bei Produkt + Markt, macht sich in planung & analyse Gedanken zum Mobilitätswandel und zeigt, wie wir dieses Kulturphänomen besser verstehen können.


Ähnliche Beiträge

Elektroautos auf der ÜberholspurNachdem die E-Mobilität in den vergangenen Jahren in Deutschland nicht so richtig in Fahrt kam, lässt sich in den neuesten Studien eine deutlich dynamischere Entwicklung beobachten. Doch wie sehen die Verbraucher das E-Auto etwa nach dem Dieselskandal? Welche ...weiterlesen
Der Elektromotor als Antrieb der Zukunft?Das Thema Elektroauto ist zwar in aller Munde, doch so richtig kommt es in Deutschland einfach nicht in Schwung. Unsere neueste Studie zeigt: Bundesweit ist in den letzten 5 Jahren die Zahl der Autobesitzer, die sparsame Benzinmotoren als Antriebsform der Zukunft ...weiterlesen
Welcher Autofahrertyp sind Sie?Mehr als 80% der deutschen Haushalte verfügen laut Bundesumweltamt über einen oder mehrere Pkw. Ein Alltag ohne Auto scheint hier nur schwer vorstellbar.– Wirklich? Blickt man genauer hin, differenziert sich diese Aussage. Senior Research Consultant und Certified ...weiterlesen
Ein Spagat für VersichererKrankenversicherungen, Hausratversicherungen, Kfz-Versicherungen – Der deutsche Versicherungsmarkt ist mit seinem Angebot mehr als vielfältig. Genauso heterogen sind die Zielgruppen mit ihren emotionalen und funktionalen Anforderungen. Für Versicherer bedeutet dies ...weiterlesen
Trendforschung ElektroautoEine Million Elektrofahrzeuge sollen bis 2020 auf Deutschlands Straßen rollen, doch bisher gehören sie unter Privatnutzern noch zu den Exoten. Wie steht es also aktuell um die User-Experience der Early Adopter der Elektromobilität? Wer sind sie, wie leben sie und ...weiterlesen
Neu oder gebraucht – Hauptsache es läuft?Über 750.000 Nutzfahrzeuge ab sechs Tonnen sind in Deutschland zugelassen. Entsprechend ihrer Laufleistung und Beanspruchung besteht ein hoher Reparaturbedarf. Häufig kommen gebrauchte Teile zum Einsatz. Welche Rolle spielt also in dieser Branche der Aftermarket und ...weiterlesen