Artikel

Für Sie da: Unser Fachbereich Agribusiness Research

Managing Director Dr. Dirk Aderhold im Interview

Agribusiness

Die Geschichte von Produkt + Markt begann in der Landwirtschaft. Seit über 40 Jahren ist Agribusiness Research unser Kerngeschäft. Doch was genau macht uns auf diesem Forschungsgebiet zu Ihrem perfekten Ansprechpartner? Das erklärt Dr. Dirk Aderhold im Interview.

Herr Aderhold, was ist das Besondere am Fachbereich Agribusiness Research bei Produkt + Markt?

Bei Produkt + Markt ist Agribusiness Research klares Kernforschungsgebiet. Seit über 40 Jahren decken wir hier alle Themen rund um die landwirtschaftliche Wertschöpfungskette ab. Wir arbeiten mit einem bewährten Netzwerk aus starken Partnern, sind sehr international aufgestellt und decken so alle agrarisch wichtigen Länder der Welt ab.

Was zeichnet Agribusiness Research bei Produkt + Markt aus?

Das über Jahre gewachsene, tiefe Verständnis von Märkten, Menschen und Produkten. Dadurch können wir Zielgruppen für unsere Studien punktgenau rekrutieren, relevante Fragen stellen, sehr tiefgründig auswerten und unsere Kunden praxisnah beraten. Dazu ermöglichen es uns unsere Forschungsaktivitäten, die Entwicklung von Trends zu begleiten und wirksame Vorhersagen zu treffen.

Mit welchen besonderen Themen und Herausforderungen muss sich Ihr Bereich aktuell auseinandersetzen? Wie gehen Sie damit um?

Das sind in erster Linie drei Themenkomplexe: die Digitalisierung der Landwirtschaft, die schwierige Agrarkonjunktur und die zunehmende internationale Vernetzung.

Im Bereich Digitalisierung der Landwirtschaft handelt es sich um eine dynamische Entwicklung, die einfach große Umwälzungen im Agrarbereich mit sich bringt. Datenbasiertes Prozessmanagement, vernetzte Systeme, Automatisierung oder moderne Sensorik sind nur einige Aspekte. Wir sind hier mit unseren Forschungsprojekten an vorderster Front dabei und begleiten diese Entwicklungen.

Die schwierige Situation der Agrarkonjunktur ist eine weitere Herausforderung. Seit 3 bis 4 Jahren befindet sich diese im Sinkflug und bringt niedrige Preise für agrarische Rohstoffe mit sich. Unsere Kunden suchen deshalb nach Effizienzgewinnen und neuen Geschäftsmodellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir unterstützen sie dabei mit unserem marktforscherischen Know-How.

Auch im Bereich Agribusiness ist die Arbeit sehr stark international ausgelegt. Die Vielfalt internationaler Märkte und die damit einhergehenden Kulturspezifika sind einerseits eine Herausforderung, andererseits aber auch ein klarer Gewinn. So können wir Forschungsthemen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachten und ausleuchten.
Die Tatsache, dass viele Märkte mittlerweile international vernetzt sind und somit interagieren, macht unsere Arbeit zusätzlich spannend.

Auf welches Team können die Kunden bei P+M Agribusiness vertrauen?

Innerhalb des Bereichs Agribusiness Research kann der Kunde auf die Expertise von gleich drei interdisziplinären Teams bauen. Das wäre einmal das Team Animal Health & Nutrition Research, welches vom Großtier bis zum Kleintier, von der Tierernährung über Tiergesundheit bis hin zum Tierwohl alle wichtigen veterinärspezifischen Themenkomplexe abdeckt und sich dazu noch mit Precision Livestock Farming beschäftigt.

Dazu kommt das Team Agricultural Machinery Research, welches auf alle Landtechnikbereiche (Schlepper, Mähdrescher, Anbaugeräte, Pflanzenschutz) und Precision Farming (Digitalisierung; Vernetzung; computergestütztes, hochpräzises Arbeiten) spezialisiert ist.

Alle Bereiche der Pflanzenproduktion (Saatgut, Pflanzenschutz, Düngung) werden bei uns vom Team Crop Production Research abgedeckt. Auch dieses Team beschäftigt sich mit Precision Farming – Dabei ist uns wichtig, dass dieses und andere Themen teamübergreifend bearbeitet werden. Entsprechende Plattformen und Arbeitsgruppen stellen dabei den effizienten Austausch der Teams sicher.

Ähnliche Beiträge