Login de en

Geschmack überprüfen statt darüber zu streiten

Wissenschaft der Sensorik wird mit Konsumentensicht kombiniert

Über Geschmack lässt sich zwar streiten, doch ob der Geschmack den Verbrauchern zusagt, lässt sich durchaus überprüfen. Damit Produktentwickler ihre Produkte systematisch verbessern können, benötigen sie objektive Daten über die jeweiligen Sinneseindrücke. Senior Research Executive Elisabeth Grünebaum erklärt in ihrem Dossier auf marktforschung.de, wie man die sensorischen Daten von echten Verbrauchern zuverlässig für die Weiterentwicklung von Produkten nutzen kann.

Wissenschaft der Sensorik wird mit Konsumentensicht kombiniert
Dateigröße: 995,27 kb
INDICE 6 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt
Ihre Cookie & Datenschutz-EinstellungenDiese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Mehr...