Das optimale Pricing für Ihr Medikament

Mit kombinierten Methoden zum richtigen Preis

Im Bereich hochpreisiger, verschreibungspflichtiger Medikamente ist die richtige Preisstrategie beim Markteintritt ein entscheidender Erfolgsfaktor. Doch wie finden Sie sicher den optimalen Preis für Ihr Präparat? Produkt + Markt setzt in der Preisforschung auf die Kombination verschiedener Methoden.

Ein optimaler Preis ermöglicht einen reibungslosen Markteintritt, erzielt den größtmöglichen wirtschaftlichen Gewinn und kann zudem als Ausgangspreis in Verhandlungen angesetzt werden. Unter den neuen Marktbedingungen mit AMNOG, GBA & Co. sowie immer größeren Klinik- und damit auch Einkaufsverbänden ist das Thema Pricing nicht einfacher geworden.

Unsere Methode

Die Fragestellungen können in der Preisforschung daher sehr unterschiedlich sein. Daher setzt Produkt + Markt bei der Ermittlung des optimalen Preises auch nicht auf die EINE Abfrage. Stattdessen hat sich die Kombination aus den folgenden Methoden bewährt:

  • Mit dem Price Sensitivity Meter (PSM) nach Van Westendorp legen wir die Breite des Preiskorridors fest: Was ist der maximal akzeptierte Preis? Welcher Preis fördert eine schnelle Marktdurchdringung? Ab wann gilt ein Produkt als so günstig, dass an der Qualität gezweifelt wird?
     
  • Um die Verordnungswahrscheinlichkeit bei verschiedenen Preisstufen zu ermitteln, nutzen wir die Abfrage nach Garbor Granger.
     
  • Bei der Evaluation des angemessenen Preises im Verhältnis zu anderen Optionen, unabhängig von der Preiskenntnis, kommen bei uns verschiedene optische Methoden zum Einsatz.
     
  • Gilt es möglichst viele Einflussfaktoren im Markt zu berücksichtigen (z.B. die emotionale Beziehung zu Marke und Wettbewerb), greifen wir auf eine Kombination aus klassischem Attribut-Conjoint und Preis-Marken-Conjoint zurück. Dies bietet die Möglichkeit, im Nachgang verschiedene Szenarien zu simulieren, was wiederum Vorteile bei einem noch offenen Eigenschaftsprofil des neuen Produkts oder der Messung des Impacts unterschiedlicher Schwerpunkte in der Kommunikation mit sich bringt.

Gründliche Vorbereitung ist das A und O

Für Pricing-Studien ist eine umfassende Vorbereitung besonders relevant. Nach Möglichkeit sehen wir daher immer ein persönliches Briefing vor. Selbstverständlich beschäftigen wir uns im Vorfeld auch intensiv mit den zugrundeliegenden Marktbedingungen. Ebenso wichtig ist die klare und gebräuchliche Definition von Preis für die Ärzte. Bei Bedarf ziehen wir hierzu unseren Expertenpool zu Rate. So erhalten wir schnell und unbürokratisch einen Eindruck davon, wie die Ärzte das jeweilige Thema einschätzen.

Aber auch wenn es mit dem Pricing einmal sehr schnell gehen muss oder nur ein kleines Budget zur Verfügung steht, müssen Sie auf unsere Forschungskompetenz nicht verzichten. Auch hier bieten wir Ihnen kompetente Lösungen rund um das Thema Preisforschung an.


Ähnliche Beiträge

Gepflegt, entwickelt, gestärktEine Marke, die nahezu jeder Deutsche kennt: AOK – Die Gesundheitskasse. 2018 wurde das neue Markentracking bundesweit im B2C- und B2B-Bereich eingeführt. Dr. Frank Poddig (AOK-Bundesverband) und Axel Schomborg (Produkt + Markt) geben Einblick in der Research & ...weiterlesen
Patient Centricity: Ganz nah am Patienten mit IN|SPIARYWie leben Patienten im Alltag mit ihrer Krankheit? Wie geht es ihnen mit ihrer Therapie? Was läuft gut, wo stehen sie vor Herausforderungen? Wie müssen Unterstützungs- und Informationsangebote aussehen, um den Patienten einen Mehrwert zu bieten? Produkt + Markt hat ...weiterlesen
Verordnungsverhalten: Den Arzt im BlickFür Hersteller verschreibungspflichtiger Medikamente steht nicht nur der Patient im Mittelpunkt, sondern genauso sehr der Arzt, der das Präparat verschreibt. Katja Birke zeigt in planung & analyse, mit welchen impliziten Techniken sich verborgene Einstellungen ...weiterlesen
Healthcare Research: Gut aufgestellt für 2018Das ganze 30-köpfige Healthcare-Team zusammenbringen, Neuigkeiten und Wissen austauschen, Ideen für 2018 sammeln und gemeinsam Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen erarbeiten – darum ging es am 13. Februar 2018 beim zweiten HCR-Tag. Nach dem ...weiterlesen
Katja Birke im Interview mit Pharma RelationsWarum verordnet der Arzt unser Präparat oder doch eher das der Konkurrenz? Wie empfinden unsere Kunden eigentlich unsere Marke? Und wie können wir damit umgehen, wenn ein Konkurrent auf den Markt drängt? Katja Birke spricht im Interview mit Pharma Relations über ...weiterlesen
Verstehen durch ErlebenSie wollen wissen, ob Ihr Präparat im Markt gut aufgestellt ist und welches Rüstzeug es für die Zukunft braucht? Die Methode Strukturaufstellung ermöglicht Ihnen, konkret die aktuelle Position Ihres Produktes oder Ihrer Marke zu erleben – im Markt, im Vergleich ...weiterlesen
BRAND|VIEW – Welche Persönlichkeit steckt in Ihrem Präparat?Mit BRAND|VIEW lassen Sie Ihr Präparat lebendig werden und erfahren auf inspirierende Art und Weise, wie Ihre Marke den Alltag meistern würde. Dadurch gelangen Sie auf direktem Weg zur Persönlichkeit Ihrer Marke und können dieses Wissen u. a. für Ihre Strategie ...weiterlesen
CX-Monitoring: Und wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?Customer Experience und Kundenzufriedenheit spielen im hartumkämpften Krankenkassenmarkt eine zentrale Rolle. Wie behält man seine Werte am besten kontinuierlich und zuverlässig im Auge? Thomas Winker und Axel Schomborg von Produkt + Markt stellen in Research & ...weiterlesen
Wenn Produkte sprechen lernenHat Ihr Produkt schon einmal direkt zu Ihnen gesprochen? Fühlt es sich gut positioniert oder vernachlässigt? Spätestens bei dieser Vorstellung stoßen konventionelle quantitative und qualitative Befragungstechniken an ihre Grenzen. Strukturaufstellungen können hier ...weiterlesen
Was macht die Zahnbürste in Ihrem Mund?Sind Sie sich morgens jeder Bewegung Ihrer Zahnbürste in Ihrem Mund bewusst? Oder hängen Sie Ihren Gedanken nach? Vermutlich können Sie diese Fragen nicht objektiv authentisch beantworten, da einem die eigenen Einstellungen und das eigene Verhalten nicht immer ...weiterlesen
AOK-Kundenmagazin dank Produkt + Markt auf ErfolgskursErfolgskurs für das AOK-Kundenmagazin bleibgesund: Beim diesjährigen Best of Corporate Publishing Award hat das Heft in der Kategorie CP Impact den ersten Platz gemacht. Damit ist es offiziell Deutschlands wirkungsvollstes und effizientestes CP-Medium – trotz ...weiterlesen
Wirkungsmessung für Corporate PublishingCorporate Publishing spielt im Kommunikationsmix vieler Unternehmen eine große Rolle. Besonders Kundenmagazine sind eine feste Größe. Eines der auflagenstärksten ist seit 50 Jahren bleibgesund von der AOK. Bei einer derart heterogenen Zielgruppe ist es nicht immer ...weiterlesen
Für Sie da: Unser Fachbereich Healthcare ResearchSeit über 20 Jahren vertrauen die weltweit führenden pharmazeutischen Hersteller auf Produkt + Markt im Bereich Healthcare Research. Doch was genau macht uns zu Ihrem perfekten Ansprechpartner auf diesem Forschungsgebiet? Das erklärt Managing Director Katja Birke im ...weiterlesen
Der optimale Preis im global vernetzten MarktEin Produkt, mehrere Länder, konkurrierende Preise. Wie findet man in diesem internationalen Kontext den optimalen Preis für den global vernetzten Markt? Mithilfe des Tools AlasCaCEO können auf empirischer Basis länderübergreifend gewinnoptimale Preiskorridore ...weiterlesen
Multilaterale PreisfindungSpätestens seit Einführung des Euros gehören abgeschottete Märkte der Vergangenheit an. Unternehmen sind daher gezwungen, eine gemeinsame Preispolitik für all ihre Absatzmärkte zu entwickeln, um z. B. wirksam ungewollte Parallelimporte zu vermeiden. Im ...weiterlesen
Welche Pricing-Strategie für verbundene Märkte?Internationale Händler stehen beim Pricing oft vor einem Dilemma: Je nach Strategieansatz macht sich ein Produkt selbst Konkurrenz, wenn es in mehreren Ländern zu unterschiedlichen Preisen angeboten wird. Mit welcher Strategie lässt sich dieses Problem nun wirksam ...weiterlesen


Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.