Login de en

Weltweite Studie:
Klimawandel sehr besorgniserregend

Die Mehrheit der Menschen ist sich weltweit einig: Die globale Erderwärmung ist von Menschenhand gemacht und führt nun zur Bedrohung der Menschheit. 

Jeder 2. Befragte sieht keine Möglichkeit mehr, den Klimawandel einzudämmen. Dabei zeigen sich Studenten und Menschen mit höherem Bildungsniveau einerseits besorgter, andererseits sind sie jedoch optimistischer und auch bereit, Verhaltensweisen für einen besseren Klimaschutz zu ändern.

In Deutschland schließt sich etwas mehr als jeder Dritte dieser Meinung an. Hier sind es eher die 50- bis 70-jährigen mit niedrigem Bildungsstand und Einkommen, die glauben, dass es zu spät für den Klimawandel ist.

Dies ist das Ergebnis der WIN World Survey (WWS 2019), die jährlich mit dem Ziel durchgeführt wird, Erwartungen, Sorgen und Wahrnehmungen der Menschen zu relevanten Themen der Gesellschaft und Wirtschaft zu erfragen.

Detailliertere Ergebnisse finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung (englischsprachig). Insgesamt wurden 29368 Menschen aus 40 Ländern befragt. Als exklusives deutsches WIN Mitglied führte Produkt + Markt die Studie in Deutschland im Oktober 2019 durch. 

 

_WWS_2019_Climate Change.pdf
WWS_2019_Climate Change.pdf
INDICE 6 Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt
Ihre Cookie & Datenschutz-EinstellungenDiese Seite nutzt notwendige Cookies, um die Seite technisch bereitstellen zu können. Bitte entscheiden Sie selbst, ob daneben auch Cookies zum Zweck der statistischen Auswertung aktiviert werden dürfen. Ein Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation.
Cookie-Einstellungen anpassen