Login de en

Die Welt sagt “Ja!”

... zu Strafen und Sanktionen der UN - weltweites Studienergebnis

Die Mehrheit der Weltbevölkerung begrüßt es, wenn die Vereinten Nationen (UN) Strafen und Sanktionen gegen Länder verhängt, die gegen UN-Richtlinien verstoßen. Allerdings gibt es auch große Staaten wie z. B. China, die sich klar dagegen aussprechen.

Das hat jüngst eine weltweite Studie des WIN-Netzwerks in Kooperation mit der Global Governance Unit in Genf ergeben. Das Ergebnis soll dem Generalsekretär der Vereinten Nationen bei der Eröffnung der diesjährigen UN-Generalversammlung in New York präsentiert werden.

Die Hauptergebnisse der Studie im Überblick:

  • 49 von 61 befragten Ländern sind für Sanktionen, 11 gegen Sanktionen und 1 Land ist unentschieden.
  • Auch wenn Sanktionen insgesamt befürwortet werden, sind einige Länder deutlich gegen solche Sanktionen.
  • Top 10 Befürworter von UN-Sanktionen: Armenien, Südkorea, Finnland, Österreich, Vietnam, Portugal, Libanon, Italien, Ukraine, Deutschland.
  • Top 10 Ablehner von UN-Sanktionen: Thailand, Indonesien, China, Marokko, Panama, Argentinien, Kolumbien, Philippinen, Palästinensische Autonomiegebiete, Serbien.

Eine detaillierte Zusammenfassung der Ergebnisse in englischer Sprache finden Sie hier:

un-global-press-release-final.win.pdf
Dateigröße: 601,06 kb
INDICE 6 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt
Ihre Cookie & Datenschutz-EinstellungenDiese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Mehr...