Artikel

Glückliche Welt...

... trotz sinkender wirtschaftlicher Zuversicht - 40. End-of-Year-Survey des WIN-Netzwerks veröffentlicht

Terroranschlägen und sinkender wirtschaftlicher Zuversicht zum Trotz: Die Welt ist ein wenig glücklicher geworden. Dies ist das klare Ergebnis der 40. End-of-Year-Survey des internationalen WIN-Netzwerks. Hierbei wurden in 66 Ländern weltweit die Aussichten, Erwartungen, Ansichten und Meinungen der Menschen hinsichtlich des neuen Jahres ermittelt. Das deutsche WIN-Mitglied Produkt + Markt hat die Erhebung in Deutschland durchgeführt. Weltweit gaben 68% der 66.541 Befragten an, glücklich zu sein. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein leichter Anstieg von 2%.

Das Ergebnis variiert allerdings stark von Land zu Land: Betrachtet man das “Netto-Glück”, also die Differenz zwischen “glücklich” und “unglücklich”, sind Fiji und China mit einem Netto-Anteil von +89% bzw. +80% die glücklichsten Länder der Welt. Dagegen ist der Irak zum dritten Mal in Folge das unglücklichste Land: Der ermittelte Netto-Anteil glücklicher Menschen liegt dort bei unter +1%. Deutschland befindet sich mit einem Netto-Anteil von +46% im Mittelfeld.

Eine detaillierte Zusammenfassung aller interessanten Ergebnisse sowie genaue Zahlen finden Sie in der englischsprachigen Pressemitteilung.

Ähnliche Beiträge