Artikel

Trauriger Alltag: Gewalt, sexuelle Belästigung und fehlende Gleichstellung

Internationale Studie deckt alarmierende Zustände auf

Für viele junge Frauen weltweit ist es trauriger Alltag: Im vergangenen Jahr sind 15,6% der Frauen im Alter von 18 bis 34 Jahren sexuell belästigt worden, 20,3% wurden Opfer physischer oder psychischer Gewalt. Auch bis zur Gleichstellung der Geschlechter ist es noch ein weiter Weg. Weltweit glauben nur 27% der Bevölkerung, dass Männer und Frauen gleichbehandelt werden. In Deutschland sind das sogar nur 23%  – genauso viele wie im Libanon. Weltweit finden 48% der Menschen dagegen, dass Männer bevorzugt behandelt werden. Dies ist das Ergebnis der aktuellen WIN World Survey (WWS), die in 40 Ländern weltweit u. a. die Einstellung der Bevölkerung zu den Themen Geschlechtergleichstellung, Gewalt und sexueller Belästigung untersucht.

Das Ranking zeigt in vielen Ländern alarmierende Einstellungen und Verhaltensweisen auf. Je nach Herkunftsregion fallen die Antworten zu Gleichstellung, physischer und psychischer Gewalt sowie sexueller Belästigung jedoch recht unterschiedlich aus. Insgesamt wurden 30.890 Personen aus 40 Nationen für diese Studie befragt. Als exklusives deutsches WIN-Mitglied führte Produkt + Markt die Befragung in Deutschland durch.

Detaillierte Ergebnisse und weitere interessante Einblicke zum Thema finden sie in der offiziellen Pressemitteilung (englischsprachig).

Ähnliche Beiträge