Artikel

Wie Kunden kaufen!

Neue Shopper-Studie zeigt deutliche Unterschiede bei Einkaufsabläufen und identifiziert 6 Shopper-Typen!

LEHSCAN

Die neue Shopper-Studie LEH-SCAN 2.0 berücksichtigt die umsatzstärksten Vollsortimenter Edeka, Rewe, Kaufland und real sowie die Discounter Lidl und Aldi. Für alle Anbieter wird eine detaillierte Shopper-Journey abgebildet: Von der Einkaufsplanung, über die Anfahrt, den Auswahlgründen und der Bonsumme ihres letzten Einkaufs bis hin zur Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft.

Mit der detaillierten Kenntnis über individuelle Einkaufsgewohnheiten je Anbieter liefert die neue LEH-SCAN 2.0 Studie Handel und Industrie gleichermaßen marketingrelevante Entscheidungsgrundlagen für Platzierungen und Preisgestaltung.

Trennscharfe Shopper-Profile ermöglichen zudem differenzierte Aussagen zum Einkaufsverhalten und eine klare Empfehlung zur Erreichbarkeit durch Werbemittel und Aktionen am POS. Um die in sich homogenen, sich gegeneinander aber heterogen abgrenzenden Shopper-Typen zu identifizieren, wurde erstmalig mit einem impliziten Mess-Verfahren (VAL|LERY) gearbeitet, das mit Hilfe von Bildern unbewusste Einstellungen abfragt und dabei vermehrt auf emotionale statt rationale Reize setzt.

Aber auch der Trend zum Lebensmitteleinkauf im Internet bleibt im Rahmen der Studie nicht unberücksichtigt…

Neugierig? – Erste Ergebnisse und weitere Details zur Studie finden Sie hier.  

 

LEH-SCAN 2.0 ist eine gemeinsame Studie von Produkt + Markt und den Vermarktungs-Experten der UGW und wurde von September bis November 2018 durchgeführt. Die Studie umfasst 180 Seiten und ist unter https://www.scan-studie.de/leh-studie/  ab 750,00 Euro verfügbar.

Ähnliche Beiträge